Energiewende

Heizung der Zukunft - heizen ohne fossile BrennstoffeHeizen ohne fossile Brennstoffe – heizen ohne CO2.

Wenn Sie sich für eine neue Heizung entscheiden, ist das eine Entscheidung für die nächsten Jahrzehnte.

Wir sind überzeugt, dass in Zukunft nicht nur die Mobilität elektrisch sein wird, sondern Strom auch das Thema beim Heizen sein wird.

Der Zusammenhang ist von der Politik nicht vollständig erfasst worden:
In Deutschland macht beim Energiebedarf eines Haushalts die Heizung (laut Wikipedia,) im derzeitigen Durchschnitt 76% aus. Dieser wird im älteren Bestand noch höher sein – neue Häuser sind gut gedämmt.
Welche Heizung soll hier verbaut werden, die in Zukunft kein CO2 erzeugt?
Es bleiben übrig: Die Wärmepumpe, Nachtspeicheröfen und Infrarotheizungen.
Pelletheizungen werden sich nach unserer Prognose nicht durchsetzen, weil der Rohstoff Holz sehr teuer werden wird.

Unsere Aufgabe ist es, den Ausbau erneuerbarer Energien zügig voranzutreiben um damit grünem Strom zu liefern, der dann für CO2 -freie Wärme im Wohnbereich ohne fossile Brennstoffe sorgen kann.
Hier sind im Altbaubereich enorme CO2-Einsparungen zu erzielen, und Infrarotheizungen sind schnell und unkompliziert einzubauen.
Ein Kernproblem ist bisher die Speichertechnik. Aber hier gibt es beinahe wöchentlich Meldungen aus der Batterieforschung über neue Speichermöglichkeiten, die kurz vor der Serienreife stehen und dabei frei von Lithium und Kobalt sind, eine höhere Energiedichte haben und sich schneller Laden lassen. Forscher arbeiten weltweit mit Hochdruck an dieser Technik.

Unsere Zukunft wird elektrisch – fossile Brennstoffe können wir uns auch beim Heizen nicht mehr leisten …